Gottesdienst jeden Sonntag 10:30 Uhr (UG - Eingang im Hof)

CZF hilft

Hilfe für Flüchtlinge


Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/30/d96174814/htdocs/wp-content/plugins/dante-framework/includes/page-builder/builder/shortcodes/row.php on line 89

Warning: Trying to access array offset on value of type bool in /homepages/30/d96174814/htdocs/wp-content/plugins/dante-framework/includes/page-builder/builder/shortcodes/row.php on line 115

Wichtiges vorab:
Zurzeit sind in Frankfurt rund 2.500 Asylbewerber, Kontingentflüchtlinge und unbegleitete minderjährige Flüchtlinge an 125 Standorten untergebracht.
Die Flüchtlinge erhalten von der Stadt Frankfurt Leistungen zum Lebensunterhalt, sowie Kleiderbeihilfe und bekommen eine Unterkunft in Wohnungen, Wohnheimen, Hotels, Containeranlagen und seit kurzem auch in einer Turnhallte zugewiesen.

In Frankfurt ankommende Flüchtlinge erhalten nach ihrer Ankunft einen Frankfurt-Pass und sind berechtigt in den Kleiderkammern sehr günstig einzukaufen. Dies wird gern angenommen. Im Foyer liegt eine Liste mit Empfehlungen für Sachspenden der Frankfurter Sozialmärkte und Kleiderkammern. Die einzelnen Unterkünfte für Flüchtlinge nehmen aus personellen und Kapazitätsgründen keine Sachspenden entgegen.

Hilfreich ist die Pressemitteilung der Dezernentin für Jugend und Soziales, Frau Prof. Dr. Daniela Birkenfeld, zum Projekt „Frankfurt hilft“ (derzeit im Aufbau) www.frankfurt-hilft.de, freigeschaltet ab 22.9.2015.

Darüber hinaus gibt es derzeit 2 Sachspendenaktion der Organisation Shoutoutloud und dem DRK Bornheim, an denen wir uns als CZF und als Einzelne beteiligen können:

  1. Shoutoutloud: sammelt ganz konkret Männerfreizeitbekleidung und Sportschuhe in kleineren Größen. Die meisten Flüchtlinge, die in Frankfurt ankommen, sind männlich und haben eher kleine Kleidergrößen.

Abgegeben können diese Sachspenden bis zum 30. September 2015 im Frankfurter Garten am Danziger Platz im Ostend. Weitere Informationen (auch zur Weiterverteilung der Kleiderspenden): http://shoutoutloud.eu/sammelaktion-freizeitklamotten-fuer-maennliche-gefluechtete/

  1. Das DRK Bornheim sammelt für die beiden Aufnahmestellen für männliche Jugendliche zwischen 14-18 Jahren (Seckbach und Fechenheim) folgende Sachspenden:

– Kleidung (keine XL-Größen)
– Schuhe / Sportschuhe
– Hygieneartikel: Duschgel, Zahncreme, Zahnbürsten

Diese Spenden können an den nächsten beiden Sonntagen, 20. + 27.9.2015 im CZF abgegeben werden. Eva Wienbeuker ist Ansprechpartnerin und kümmert sich um den Hintransport zum DRK Bornheim.

Das DRK Bornheim sucht aktuell noch Helfer – ehrenamtlich und bezahlt (Lehrer etc.) – man kann sich dort direkt melden und informieren.

Wo und wie kannst du dich sonst noch engagieren:

  1. Das richtig große Thema ist Integration, die Flüchtlinge aus der Isolation rausholen:

In den beiden Flüchtlingsunterkünften für jugendliche Flüchtlinge, die vom IFZ e.V. verantwortet werden, werden sehr dringend ehrenamtliche Helfer gesucht, die mit den Jugendlichen etwas zusammen unternehmen. Zum Beispiel: mal einen kleinen Ausflug machen, mit ihnen zu Ämtern und Ärzten gehen, ihnen erklären, wie man Straßenbahn/U-Bahn fährt, ein Ticket löst, sie mal einlädt, Sport mit ihnen macht (sehr beliebt) – also Freizeitgestaltung.

Hierzu liegt eine Liste im Foyer aus. Dort kann sich jeder eintragen, der hierbei aktiv werden möchte. Wir leiten diese Liste dann an die beiden Unterkünfte weiter. Aber bitte nur eintragen, wenn du das wirklich verbindlich und konstant machen möchtest. Die meisten Jugendlichen sind traumatisiert, haben oft ihre engen Bezugspersonen verloren und brauchen Verbindlichkeit.

  1. Teachers on the Road:

Ist eine Organisation, die seit 2013 besteht und Flüchtlinge unentgeltlich in der deutschen Sprache unterrichtet. Sie benötigen dringend Sachspenden wie: Schreibhefte, Stifte, Unterrichtsmaterial – also alles was man zum Lernen braucht.
E-Mail: teachers-ffm@nksnet.org

  1. Als CZF sind wir im Kontakt mit den Verantwortlichen für die Unterkünfte der unbegleiteten Jugendlichen. Wir sind im Gespräch, dass wir dem IFZ in der Woche tagsüber unsere Räumlichkeiten zur Freizeitgestaltung und für Deutschunterricht zur Verfügung stellen. Ebenso ein Büro, in dem die Mitarbeiter arbeiten und vertrauliche Gespräch mit Jugendlichen führen können. Die neue Unterkunft in Fechenheim hat keine Freizeiträume.

Auch hier werden noch ehrenamtliche Mitarbeiter gesucht, die mit den Jugendlichen in der Freizeit etwas unternehmen oder Lehrer, die Deutschkurse anbieten können.

Ein Letztes:
Das IFZ (Internationales Familien Zentrum e.V.) sucht händeringend bezahlte Mitarbeiter im Bereich Jugendhilfe: Sozialarbeiter, Pädagogen, Erzieher, um die Arbeit mit den jugendlichen Flüchtlingen auch im Rahmen der gesetzlich vorgegebenen Bedingungen für Kinder- und Jugendarbeit durchführen zu können.
Interesse? Hier die Kontaktdaten:
Bernd Hormuth
bernd.hormuth@ifz-ev.de, www.ifz-ev.de

×
MENU
X
X